Die Weinanbaugebiete Frankreichs
Beaujolais / Drôme
Das nördlich der Stadt Lyon gelegene Wein- baugebiet Beaujolais ist geographisch zwar ein Teil von Burgund, bildet aber aufgrund der gänzlich anderen Charakteristik der Weine eine eigene Weinbauregion. Der Rotwein wird aus der Rebsorte Gamay gekel- tert, die in Burgund für gehobene Qualitäten nicht zugelassen ist. Seinen Namen trägt das Beaujolais nach der Herrschaft Beaujeu, heutiges Zentrum des Gebietes ist jedoch Villefranche-sur-Saône. Hermitage - Dieser weltberühmte französische Wein stammt aus dem mittleren Bereich der Rhone und ist nach dem gleichnamigen Hügel benannt. An den sonnigen Südhängen, deren Granit die Wärme speichert, liegt einer der ältesten Weinberge Frankreichs. Schon 400 v. Chr. wurde hier von den Phönikern Wein angebaut, die angeblich auch die Rebsorte Syrah hier- her brachten.